Mit der Bahn in den Babyurlaub

 

Viele Menschen fahren heute mit der Bahn zur Arbeit, auf Besuch oder mit einem günstigen Angebotsticket quer durch das Land. Da Bahn fahren sowohl umweltfreundlich ist, als auch die Nerven schont, ist sie eine Alternative zu den Staus auf den überfüllten Straßen Europas.

Babyurlaub-Sandstrand

Baby am Sandstrand Urlaub


 

Gerade auch wenn eine Reise mit Baby im Auto nicht durchführbar ist, weil das Kleinkind im Auto immer schreit, da es ihm scheinbar überhaupt nicht gefällt, ist die Bahn eine recht gute Alternative.

Man kann etwa mit dem Säugling auch mal im Abteil herumlaufen, die Mitfahrer ärgern oder die Reise mit Baby im Zug einfach genießen, zur Abwechslung kann sich auch mal euer Partner um das Würstchen kümmern, für Mütter also sicher empfehlenswert.

Einzig, dass man am Ziel der Reise mit Baby leider nicht seinen gewohnten fahrbaren Untersatz hat, hier muss man dann auf einen Mietwagen ausweichen, oder man benutzt andere öffentliche Verkehrsmittel, oder auch mal ein Taxi.

Ein Taxifahrer hat mir kürzlich geklagt, dass Taxista sein ein sehr schwieriges Geschäft geworden sei, die meisten haben ja ein oder zwei Autos zur Verfügung,  Taxis werden wohl immer weniger genutzt. Nicht nur von Eltern im Babyurlaub, sondern allgemein, der hohen Preise wegen, so der Taxichauffeur.

Die Benutzung der Bahn ist für Sie mit Baby ohne finanziellen Mehraufwand möglich, sogar Kinder bis zu Alter von 5 Jahren können kostenlos mit Ihren Eltern reisen. Einen Wickeltisch allerdings gibt es nur in ICE-Verbindungen. Hilfreich ist bei Bahnfahrten, das Gepäck vorher schon aufzugeben. Dann fängt der Babyurlaub schon ganz entspannt an.