Eine Reise mit Baby im Auto

 
Längere Fahrten mit dem Auto sind kein Problem mit den meisten Babys, da sie es ja von Ausflügen oder Einkaufsfahrten gewohnt sind, in ihrem Babysitz zu liegen.

Mit dem Baby in Urlaub

Baby spielt

 

Da gibt es eher Probleme mit etwa größeren Kindern, denen schon mal schlecht wird. Oder noch schlimmer, wenn es denen langweilig wird.


 

Dann kann der Familienurlaub schon mal auf der Kippe stehen, wenn sich Baby und Kind auf den Rücksitzen bekriegen. Hier sollte man natürlich vorbeugend genügend Spielzeug dabei haben.


Eine gute Idee ist in so einem Fall, sofern man keine DVDs in den Sitzen eingebaut hat, den schon etwas größeren Kindern einen billigen MP3-Player zu schenken, dann können diese in Ruhe und jeder für sich seine Lieblingssongs anhören.Wenn Baby und Kinder dann größer sind, spielen sie mit ihrem Handy oder anderen neumodernen  Freizeitbeschäftigungen.
Aber nun wieder zurück zum Babyurlaub: Es soll auch Babys geben, die mögen einfach partout nicht mit dem Auto fahren. Dann ist es fraglich, ob man sich das antun soll, eine kurze Entfernung zum Urlaubsort ist in einem solchen Fall natürlich empfehlenswert.


Genauso wie für größere Kinder sollte auch ein Sonnenschutz auf der Seite des Babysitzes sein. Im besten Fall sind beide Seiten mit einem Netz oder einer Folie verdunkelt. Bei einer Reise mit Baby im Auto ist auch ratsam, mehrmals Halt zu machen, um das Kleinkind mal kurz nach draussen zu nehmen, damit es die Natur sehen kann.
Ihnen einen schönen Urlaub mit Kind und Baby wünscht Ihnen das Team von Babyurlaub.org !