Ein Babyurlaub an der Nordsee?

 

Ist das Klima dort schon gut für eineReise mit Baby?
An der Nordsee ist ein Reizklima vorherrschend. Wind und Sonne mit wechselnder Aktivität wirken fördernd auf den Körper ein, man fühlt sich sehr wohl.

 

Windschutz an der NordseeDie salzreiche Luft am Strand kann auch heilend auf die Schleimhäute der Atemwege einwirken.

 

Durch das vorherrschende Reizklima können im Körper verborgene Infekte richtig rauskommen oder eine nicht ganz auskurierte Erkältung etc. nochmals aufflammen und sich austoben, danach fühlt man sich dann wieder supergut.



Man kann natürlich ganzjährig mit einem Baby Urlaub an der Nordsee machen. Gemütliche, preiswerte Unterkünfte erwarten Sie mit ihrem Nachwuchs für einen erholsamen Urlaub an der Nordsee. Romantische Nordseehäuser mit den an der Küste üblichen Reetdächern laden zum Verweilen ein.



Auf eine Reise mit Baby an die Nordsee sollte man im Sommer auf jeden Fall ein wenig Sonnenschutzmittel mitnehmen, auch mit Wind ist an der Nordsee immer zu rechnen, sodass ein Mützchen immer aufgesetzt werden sollte. Auch die Eltern sollten sich vor der Sonne im Sommer schützen und Anstrengungen vermeiden.



Hochsaison ist an der Nordsee und auf den kleinen Inseln zur deutschen Ferienzeit. Da hauptsächlich deutsche Gäste dort weilen, sind das die üblichen Wochen rund um Weihnachten, Ostern, Pfingsten und Mitte Juli bis Ende August. Dazwischen kann man sehr günstige Übernachtungspreise ergattern.

Die Nordsee ist eine Reise wert. Ob nun Baby und Kind dabei sind, oder alleine, es lohnt sich auf jeden Fall!